Outsourcing Ost-Europa

Outsourcing nach Ost-Europa

Was ist Outsourcing?

Als Outsourcing bezeichnet man die Übertragung von Aufgaben und Strukturen an externe Dienstleister. Es handelt sich also um einen Fremdbezug von Leistungen, welche bisher intern erbracht wurden.
Die Gründe für Unternehmen gewisse Bereiche oder Arbeiten an Drittanbieter zu übertragen sind vielfältig und bedingen generell einer detaillierten Analyse aus strategischen, wirtschaftlichen und sozialen Gesichtspunkten. Outsourcing wird am häufigsten aus ökonomischen Gründen betrieben, um im eigenen Unternehmen Geschäftsprozesse zu rationalisieren, nicht vorhandenes Know-How zu nutzen um dadurch Ressourcen für das Kerngeschäft zu schaffen. Ganz nach dem Motto „Do what you can do best – outsource the rest“ – also tue was Du am besten kannst und source alles andere aus.

Welche Risiken birgt Outsourcing?

Einer der häufigsten Fehler die bei einer Entscheidung für Outsourcing gemacht werden, ist eine nicht objektiv durchgeführte Wirtschaftlichkeitsrechnung, in welcher nicht alle möglichen Kosten erfasst werden. Besonders kritisch ist auch die Tatsache, dass man nur sehr wenig oder gar keinen Einfluss auf die geleistete Qualität des Drittanbieters nehmen kann.

weltkugel_xs